Im Grenzgebiet

Da habe ich also in Fratres gelesen und es war ein Erlebnis. Die Veranstaltung fand auf einem großen Bauernhof statt. Während des Krieges besetzte ihn die Gestapo und nach ihr die sowjetische Kommandantur. Wahrscheinlich spielte sich da schreckliche Sachen ab. Aber die Russen gingen und das Haus verfiel. Dort, wo einst die Hauptstraße und die Eisenbahn nach Prag führte, standen plötzlich stacheldrahtzäune, Wachtürme, Wachhunde und in der Nacht hörte man oft Schüsse. Das Grenzland entvölkerte sich und und aus einem lebendigen Ort wurde das Ende der westlichen Welt. Die Zugverbindung wurde bis heute nicht wieder hergestellt.

Zur Veranstaltung kamen Österreicher aus Wien und Salzburg, sogar aus Deutschland, aus Passau. Aber aus Böhmen und Mähren niemand… Dabei wurde Werbung gemacht und Fratres ist eigentlich ein Teil von Zlabings (Slavonice), es ist näher als von Pressburg (Bratislava/ Pozsony) nach Wolfsthal oder Kittsee (Kopčany/Köpcsény/Gijeca). Aber es ist dort unruhig, die ausgesiedelten Deutschen treffen sich dort regelmäßig und fordern die Aufhebung der Beneš-Dekrete und die Österreichischen Rechtsextremen hetzen. Zu einer wirklichen Annährung ist es immer noch nicht gekommen. Es ist ein schöner, aber auch geheimnisvoller und dunkler Ort. Als ob die Grenze auch nach 24 Jahren in den Köpfen der menschen geblieben ist. Ich würde mir wünschen, dass sie endlich verschwünde.

Deutsch von Stephan Teichgräber

0 Responses to “Im Grenzgebiet”



  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Statistik

  • 88,325 hits
Follow Michal Hvorecky on WordPress.com

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.