De:Bug

Sascha Kösch rezensiert Eskorta im De:Bug Nummer 134:

„Hvorecky hatte schon immer eine Macke. Erotik, muss sein, in jedem seiner Bücher. Die Grenzgebiete zu Science Fiction lotet er in Eskorta, nennen wir es mal einen Begleitroman, nicht aus, Penisse fallen trotzdem ab. Grotesk nennen das viele. Ist aber alles auch folgerichtig.

Callboy Michal (Hauptfigur), geboren in Prag als Sohn eines Schwulenpärchens mit einer Lesbe, Ahnen im KZ dahingerafft, rast durch die Familiengeschichte des rekapitalisierten Europas in den Turbokapitalismus Bratislavas wo er Hund, Katze, Maus der Highsociety-Damen so nebenher befriedigt, wie er die Geheimdienstvergangenheit seiner Eltern hinnimmt. Das Ende seiner Karriere oder auch die kurze, das muss sein, Liebe.

Das Leben in falschen Verhältnissen produziert keine Genies sondern Helden, die sich durchs Leben schlagen.

In diesem Fall durch Europa, Betten, skurrile Geschichten, all zu Offensichtliches, aber auch Hintergründe einer Welt, die man ebenso als postkommunistisch wie als turbokapitalistisch bezeichnen kann, deren Beschleunigung am Ende aber nicht in Verzweiflung, Selbstüberschätzung oder sonstigen Desastern endet, sondern – und das ist der Punkt, an dem das Buch seinen wirklichen Reiz offenbart – ins Phantastische, Überdrehte, diesen Bereich in dem plötzlich alles möglich ist. Und dessen Wendungen wir hier, zwecks Spannung, nicht vorwegnehmen wollen.

Ein Roman, der auf leichtem Boden ein doppeltes Spiel spielt, flach aber bodenlos. Auch das ließe sich als politischer Kommentar lesen.“

Übrigens, einige De:Bug Redakteure waren im Jahr 2000 Gäste beim ersten Wilsonic Festival in Bratislava: Bleed, Thaddeus Herrmann und anderen. Wegen Geldmangel wohnten sie damals bei meiner Oma – dieser Booking werden die Berliner sicher nie vergessen :))

6528

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s