Grenzgänger: Blick donauabwärts

20. Oktober 2012 ab 14 Uhr im Literaturhaus Oberpfalz in Sulzbach-Rosenberg. Lesungen, Film und Podiumsgespräch mit Autoren des Grenzgänger-Programms der Robert Bosch Stiftung. Grenzgänger“ stellen sich mit ihren Arbeiten im Literaturhaus Oberpfalz vor. Der Blick richtet sich dabei donauabwärts in die Slowakei, nach Ungarn, Bosnien und Serbien. Mit Akos Doma, Michal Hvorecky, Tamara Milosevic und Melinda Nadj Abonji. In Kooperation mit der donumenta 2012, Regensburg. 

Akos Doma, der in Ungarn geboren ist und heute in Eichstätt lebt, liest aus seinem noch unveröffentlichten Roman mit dem Arbeitstitel „Plattensee, einfach“. Melinda Nadj Abonji stellt ihren Roman „Tauben fliegen auf“ (2010) vor, der von der Schweiz
in die Vojvodina führt. Der slowakische Autor Michal Hvorecky liest aus seinem Roman „Tod auf der Donau“ (2012), der eine wilde Kreuzfahrt von Regensburg ans Schwarze Meer schildert. Die Autorin und Filmemacherin Tamara Milosevic, 1976 in Frankfurt am Main geboren, präsentiert ihren Film „Überall nur nicht hier“ (2009), in dem sie die Geschichten von drei Menschen aus Srebrenica und ihrem Leben nach dem Krieg erzählt. Den Abschluss der Veranstaltung bildet ein Podiumsgespräch mit allen beteiligten Autorinnen und Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s