Was vom Aufstand übrig blieb

Als Heinrich Himmler im September 1944 Bratislava besuchte, war er schockiert. Ende August hatte es in Banska Bystrica, der fünftgrößten Stadt der Slowakei, einen militärischen Aufstand gegeben, die Waffenbrüder der Wehrmacht waren zum sowjetischen Feind übergelaufen. Und in der Hauptstadt schien sich niemand für den „totalen Krieg“ zu interessieren. Nach Berlin zurückgekehrt, zog er brutale Konsequenzen…

Zum 70. Jahrestag des antifaschistischen Aufstands. Der Schriftsteller Michal Hvorecky beklagt, dass in der Debatte um das Gedenken heute die Populisten dominieren.

aufstand slowakei

MEHR ZUM THEMA: Religiöser Fanatisimus – Kulturkampf in der Slowakei (Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton, 9. 7. 2014)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s