Was man vom Goethe Institut lernen kann

Mein erster Kontakt mit dem Goethe Institut war, als ich mich im Jahre 1991 zu einem Sprachkurs anmeldete. Ich habe auch eine Bibliothek entdeckt, die mir dem Atem raubte. Gute Bücher konnte man sich bisher an der Amerikanischen Botschaft besorgen, aber der Krieg und Bush Junior hat alles gestoppt, jedoch das „Goethe“ blieb offen, und wuchs und erweitete sich.

Im Juli 2011 hat das Goethe-Institut, eine der größten Kulturinstitutionen der Welt, 60 Jahre seiner Gründung gefeiert. Die feierliche Veranstaltung in Berlin war kein volkstümliche Event. Im musikalischen Programm hat das kultige Ensemble Modern mit einem avantgardistischen Programm koreanische und ungarische Neue Musik vorgestellt. Bei den Ansprachen erklangen nicht nur lobende Tiraden. Der tunesische Regisseur und Anführer der Jasmin-Revolution in Ostafika Fadhel Jaibi betonte, dass die Änderungen in Nordafrika nur mit der Hilfe Europas vollendet werden können. Er fordete zu einem intensiveren Kulturaustauch auf.

(1970s, Lomé, Togo: Foto © Michael Friedel)

Weiterlesen