Eskorta

Michal Hvorecky hat einen ironischen und grotesken Roman über das neue Europa geschrieben – politisch, sexy und exzessiv: Eskorta.

Der Osten ist der neue Westen! Die Geschichte von der Karriere eines Callboys an der Grenze zwischen Osten und Westen, zwischen Gegenwart und Zukunft

Michal Kirchner ist Sprössling einer ungewöhnlichen Familie. Geboren aus der Zweckehe seiner homosexuellen Eltern muss er schon als Kind die skrupellose Überwachung durch den tschechoslowakischen Geheimdienst miterleben. Er flieht in den Westen und kehrt erst als junger Erwachsener in seine Heimatstadt Bratislava zurück. In der Metropole des neuen Turbokapitalismus beginnt seine Karriere in einem Begleitservice für reiche Managergattinen aus dem Westen.

Aus dem Slowakischen von Mirko Kraetsch, 250 Seiten
ISBN:
978-3-608-50102-5, Verlag Klett-Cotta/Tropen

Eskorta: Stimmen zum Buch
Leseprobe: Eskorta: Kapitel 1
Lese-Reise im Frühjahr 2009
Das Buch bei Amazon.de kaufen

eskorta1

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s