Ein exzellenter Untergang

Tages-Anzeiger, 26. Juni 2012

3 Gedanken zu “Ein exzellenter Untergang

  1. Ich weis nicht, wie diese positiven Kritiken zustande kamen.

    Hvoreckys Problem ist, dass er vieles will, sich aber nicht entscheiden kann. Der Roman verliert schnell seine Glaubwürdigkeit, den mehrere Geschichten auf einmal zu erzählen will gelernt sein. Dem Autor fehlt diese Fähigkeit gänzlich.

    Fazit: Die Langeweile schlängelt sich wie die Donau durch das Buch. Setzen – sechs!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s